Ein Dorf im Wittgensteiner Land

Wanderweg G5

Länge 5,5 km, Wanderzeit ca. 2,0 Std

Kurzbeschreibung: Wandertafel – Ostertal – Fuchsloch – Scheidskopf – Rabenloch – Gladebach – zum Dorf zurück zur Wandertafel


Starten Sie an der Wandertafel und und biegen Sie vor der Kirche links in die Straße „Bei der Kirche“ ein. Nach etwa 300m nehmen Sie (in Höhe Gemeindehaus/Kindergarten) den linken Weg und folgen Sie diesem (vorbei an einer Holzwarenfabrik auf der rechten Seite). Geniesen Sie nun Ihre Wanderung durch das Ostertal.

Nach ca. 1km erreichen Sie den Wanderparkplatz „In der Oster“. Nach ca. 100m verlassen Sie die Teerstraße und biegen links in einen Waldweg ein. Folgen Sie dem Wanderzeichen G 5. Ihr Wanderweg steigt nun steil an und führt Sie vorbei am „Fuchsloch“ in Richtung Scheidskopf. Diesen Weg verlassen Sie nach 1 km wieder. Jetzt gehen Sie links (folgen Sie weiter dem Wanderzeichen G5) unterhalb des Scheidskopfes entlang am Berg. Nach weiteren 1 km öffnet sich der Wald und gibt den Blick frei auf Girkhausen und das Odeborntal bis Bad Berleburg. Bei gutem Wetter reicht der Blick bis nach Erndtebrück zur Radarkuppel der Bundeswehr auf dem Ebschloh sowie auf den Sendeturm des WDR auf dem Ederkopf. Eine Bank lädt hier zum Verweilen ein.

Nun verlassen Sie die Höhe. Ihr Weg führt Sie nun steil bergab vorbei am Rabenloch hinab ins Gladebachtal.

Folgen Sie nun dem Wanderzeichen G5 und dem Bachlauf bergab (links). Nach ca. 15 min erreichen Sie wieder Girkhausen. Bevor Sie die Teerstraße erreichen biegen Sie wieder in einen Feldweg ein und wandern oberhalb der Häuser an der Warte entlang.

Bevor Sie die Höhe verlassen und wieder ins Dorf zur Wandertafel hinab steigen, lädt Sie eine Bank nochmals zum Verweilen ein. Geniesen Sie den Blick über Girkhausen.

Auf dieser Wanderung besteht leider keine Möglichkeit zur einer Einkehr. Bitte nehmen Sie entsprechende Verpflegung mit.